Die Umgebung

Natur, Kultur, Gastronomie, Einkaufen……..aktiv sein – alles in Reichweite der Villa Magnolia, aber zu viel, um aufzuzählen! Nachfolgend einige Highlights:

Lago Maggiore

Man kann den See mit den Fähren der Navigazione Laghi oder mit einem eigenen (oder gemieteten) Boot entdecken. Man kann segeln, Kanu fahren, windsurfen und schwimmen. Wenn man den Lago mit den Fähren entdeckt, kann man am besten ab Belgirate fahren. In Lesa findet man sowohl einen öffentlichen Strand als auch den Erno Beachclub, ein schöner Club mit großartiger Musik, herrlichen Strandbetten und einer schönen Bar/Restaurant. Ein ausgezeichneter Ort zum Entspannen.

Monte Mottarone

Unser Hausberg ist mit dem Auto zu erreichen, bei klarem Wetter ist eine Fahrt mit der Seilbahn (Funivia) zu empfehlen. Von Stresa aus ist man in etwa 20 Minuten oben, von wo aus man eine Aussicht hat auf 7 Seen und das Monte Rosa-Massiv!

Borromeo-Inseln und Stresa

Stresa ist wortwörtlich „um die Ecke“. In den 30er Jahren war Stresa beim englischen Adel sehr beliebt. Noch immer findet man auf dem Boulevard stattliche, klassische Hotels. Die Altstadt von Stresa ist typisch italienisch mit einer großen Auswahl an gemütlichen Restaurants und Bars. Von Stresa aus hat man einen schönen Ausblick auf die Borromäischen Inseln: Isola Bella ist auf jeden Fall ein Besuch wert.

Lago d’Orta

Das gemütliche Dorf Orta San Giulio ist eine halbe Stunde entfernt. Hier kann man durch das autofreie Zentrum bummeln. Von der Piazza Motta führt ein steiler Weg von etwa 1,5 km zum Sacro Monte di Orta. Auf diesem heiligen Berg befinden sich 20 Kapellen mit wunderschönen Fresken, die Franz von Assisi gewidmet sind. Der Sacro Monte ist auch mit dem Auto erreichbar.

Einkaufen

Jeden Tag gibt es in der näheren Umgebung einen Markt. Mailand ist eine Stunde mit dem Zug entfernt, dort kann man in der Galleria Corso Vittorio Emanuele II und in der Via Monte Napoleone „zuschlagen“. In Lesa gibt es den Outlet von Herno, in Omegna den von Alessi. Auf der Autobahn in Richtung Novara ist in Vicolungo ein schönes Outlet-Center zu finden.

Roero Arneis en andere Weine

Unsere Region Piemont produziert viele großartige Weine. Die bekanntesten sind Barbera, Nebbiolo und Dolcetto. Es gibt aber noch andere Perlen. Wie den Roero Arneis. Traditionell wurde der Saft dieser Traube verwendet, um den steifen Barolo zu mildern. Das geschah immer weniger, so dass die Arneis fast verschwunden war. Glücklicherweise fragten sich einige Winzer aus Norditalien, was passieren würde, wenn sie nur den Arneis-Saft in die Flasche gießen würden. Seitdem nimmt die Beliebtheit wieder zu. Vor allem in den Hügeln von Roero, wo der Arneis sogar einen eigenen DOC Roero Arneis bekam. Ein Besuch in der Cantina von Angelo Negro ist ein absolut zu empfehlen.

Drachenfliegen & Paragliding

In der Umgebung gibt es hervorragende Möglichkeiten zum Drachenfliegen oder Paragleiten (Tandem-Sprung). Michiel ist ein Drachenflieger und hat zwischenzeitlich Kontakte zu lokalen Piloten und Vereinen geknüpft.

Golf

Innerhalb von 15 Minuten erreichst man den Golfplatz in Brovello Carpugnino oder den Golfplatz in Vezzo. In der Nähe von Verbania innerhalb von 30 Minuten sogar einen dritten.

Radfahren …

Die Gegend ist ideal für eine Fahrt mit dem Motorrad, Mountainbike, Roller oder E-Bike. Herrlich den Wind in den Haaren spüren, die Seen erkunden, einen Cappuccino trinken und ein Menü Pranzo genießen, natürlich mit einem köstlichen Glas Wein aus unserer Region Piemont!